Autor

Manfred Sestendrup  © J. Sestendrup
Manfred Sestendrup © J. Sestendrup
Manfred Sestendrup, 1952 in Altenberge/ Westf. geboren, ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Dülmen. Am dortigen Clemens-Brentano-Gymnasium unterrichtete er von 1980-2017 die Fächer Deutsch und Sport.

Seit 1978 überlässt er die Einnahmen aus Lesungen und dem Verkauf seiner Bücher der Welthungerhilfe.
1994 erhielt er dafür die Dankmedaille der Welthungerhilfe und
2008 das Bundesverdienstkreuz.

PAUL, die von Manfred Sestendrup erweckte lyrische Figur steht für »Sprachwitz und Ironie« (WDR Fernsehen) »mit viel Zwinkern und abgeklärtem Weltwissen eines großen Erfahrungsschatzes« (WAZ). 

Manfred Sestendrup: Bibliographie (in Auswahl)

Auszeichnungen

1994
Dankmedaille der Welthungerhilfe
2004
Kulturplakette der Stadt Dülmen
2008
Bundesverdienstkreuz am Bande
2013
NRW-Lyrikpreis postpoetry
2019
Literaturpreis der Welthungerhilfe
(Ehrenpreis für 20 Jahre PAUL-Gedichte)

Lyrik

1978   
Erste Gedichte zugunsten der Welthungerhilfe in der Monatsschrift BLICK
1991
Die Mühe zum Guten (Gedichte 1978-1991) Walter Leimeier Verlag Lippstadt
1996
Vier Kinder hat die Welt (104 hilfreiche Vierzeiler - mit einem Vorwort von Josef Reding)
Walter Leimeier Verlag Lippstadt
1997
PAUL gibt sein Bestes (Bd. I der lyrischen Paul-Biographien)
2002
PAUL in Reimkultur (Bd. II der lyrischen Paul-Biographien)
2005
PAUL zur Zeit bereit (Bd. III der lyrischen Paul-Biographien)
2008
PAUL hilft weiter (Bd. IV der lyrischen Paul-Biographien)
2014
PAUL tageweise (Bd. V der lyrischen Paul-Biographien)
2018
PAUL sprichwörtlich gut (Bd. VI der lyrischen Paul-Biographien)
2019
PAUL kleinsein (Sonderedition: Kindergedichte für Erwachsene)
2020
BEST of PAUL (4. überarbeitete Neuauflage der besten Gedichte und Parodien aus den lyrischen Paul-Biographien Bd. I bis VI)

Herausgeberschaften

1979
Leben und Wandel Lazaril von Tormes (Schelmenroman); Reclam UB 1389
1984
bis 2007: Jahrbuch des Clemens-Brentano-Gymnasiums Dülmen
1998
Das Staunen nicht loswerden können (ein Lyrik-Lesebuch mit Texten von Preisträgern und Mitgliedern der Gruppe „sage&schreibe“); Walter Leimeier Verlag Lippstadt.

Gedichte in Anthologien

1989
Veränderung macht Leben – 10 Jahre Gedichte für amnesty international;
Walter Leimeier Verlag Lippstadt
1989
Kleine Kanonkiste; Joachim Denhoff (Hrsg.);
Möseler Verlag Wolfenbüttel und Zürich
1991
Schweigen brennt unter der Haut; Kristiane Allert-Wybranietz (Hrsg.)
Heyne Verlag München
1997
Ein herrenloses Damenfahrrad – Anregungen und Beispiele für einen kreativen und produktionsorientierten Deutschunterricht; Walter Leimeier (Hrsg.);
Verlag F. Schöningh Paderborn
1998
Jahrbuch Westfalen; Rainer A. Krewerth (Hrsg.); Aschendorff Verlag Münster
2002
"Prisma" Begegnung mit Deutschland im Spiegel deutschsprachiger Gegenwartsliteratur; Gisela Tütken (Hrsg.); FaDaF Regensburg 
2006
temat (polnische Literatur-, Philosophie- und Kunst-Zeitschrift); 6 Paul-Gedichte in der Übersetzung von Karl Grenzler; Doppelausgabe 6-7, ISSN 1733-2567
2013
Glückstagebuch für Bücherfreunde; Hiltrud Herbst (Hrsg.);
Coppenrath Verlag Münster
2015
postpoetry.nrw; Poesiebotschaften (Gedichte und Zugänge); Monika Littau (Hrsg.);
Edition Virgines
2017
Segenswünsche zur Geburt; Bettina Burchardt und Hilke Arnau (Hrsg.);
Klosterverlag Maria Laach